Künstler

Anke Grelik

Prêt-à-Regarder

Anke Grelik fotografierte während der Modenschauen von 1992 - 1998 direkt am Laufsteg. Die Arbeiten bilden eine Dokumentation von "Sekunden des Schönen" und des Glamours der Modewelt.

One-Night-Beds

Die Künstlerin zeigt Fotografien von Hotelbetten, in denen sie eine Nacht verbracht hat und präsentiert so eine Art Schlafdokumentation außerhalb des Gewohnten. Für die Galerie KunstLeben erweiterte sie das Projekt zusammen mit Erdmute Prautzsch zum Ausstellungsprojekt "ROOMS" mit Installationen.

 

Vita

fotografierte 14 Jahre lang für verschiedene Magazine auf den „Fashion-Shows“ in London, Paris, Mailand und New York
seit 1990 freie selbständige Fotografin

 

Ausstellungen

2016
Erwerb der Serie One-Night-Beds für die Untergrund-Galerie, Neu-Isenburg

2013
1-Night-Beds, Petit Bonheur Hamburg (Einzelausstellung)

2012
Prêt-à-Regarder, Kaufhaus Hamburg (Einzelausstellung)

2008
Prêt-à-Regarder, Bendestorf, Niedersachsen (Einzelausstellung)
„Verfolgung der Spuren“, Luminale, Frankfurt (Video)

2005/2006
Projekt „rooms“, 1-Night-Beds, Galerie Kunstleben, Hamburg

2004
„Verfolgung der Spuren“, Kunstaustausch Eppendorf (Video)
Prêt-à-Regarder, Angelos, Hamburg (Einzelausstellung)

2003
„Spurensuche“, (Projekt mit Eckhard Rhode, Video/Text), Skop, Frankfurt und art meets grossneumarkt, Gruner & Jahr, Galerie 11
Prêt-á-Regarder, Habitat, Düsseldorf (Einzelausstellung)

2002
Prêt-à-Regarder, Habitat, Gruner & Jahr, Galerie 11, und Max Legrand/Galeria, Hamburg (Einzelausstellung)
1-Night-Beds, Kochsalon, Hamburg (Einzelausstellung)

2001
Spectateurs des Défilées, Petra Teufel, Neuer Wall, Hamburg und Paris, Espace St. Martin, „Photobis Millenium“
Prêt-à-Regarder, Galeria Blau, Palma de Mallorca

2000
1-Night-Beds, Paris, Mois bis de la Photographie „Photobis 2000“

1997
Die Kunstmeile zwischen Alster und Elbe, Kunstverein Hamburg